Sonntag, 11. November 2012

Pilzzeit



Heute ist mal wieder Pilzofotzeit.Unendliche Formen.Unendliche Welten.

Montag, 29. Oktober 2012

Oktoberspaziergang

Guten Morgen,
Der Winter kam ja dann doch sehr schnell und mit relativer Wucht bzw. Kälte.Ein kleiner Spaziergang half den "Wintereinbruch"-Schock zu überwinden und sich mental sowie kleidungstechnisch darauf einzustellen.

Das entstandene Bild vom besagtem Spaziergang.Viele Leute (mit ihren Hunden) waren unterwegs.Wirkte wie aus "Osterspaziergang",nur eben das es der erste Schnee war,der die Leute begeisterte und ins Freie trieb.

Donnerstag, 25. Oktober 2012

im Herbstwald

Eine kleine Fotozusammenstellung der letzten Wochen,aber vorallem Tage soll nun folgen.
Momentan entfaltet der Herbst ja seine ganze tragende, zum teil auch schwermütigende Schönheit.Wenn das Herzchen dafür empfänglich ist,sind diese Stunden im goldenen Herbst eine reine Offenbarung.Ich geniesse das momentan sehr.Es ist wie ein Nachhausekommen.Zurück zur Natur.Zurück in die Natur.Flucht?Von mir aus. Entstanden sind vielerlei Bilder,die ich hier gar nicht alle zeigen kann und mag,auch weil viele noch gar nicht ausreichend gesichtet sind,aber vorallem auch,weil ich den geneigten ANschauer damit nicht volkommen überfordern, übersättigen möchte.Ich wünsche derweil viel Spaß beim Anschauen und vielleicht auch ein wenig Freude und Sehnsucht,die ich ebenso empfinde beim Sehen.















 Dies mein absolutes Lieblingsbid.Mein Inbegriff von Herbst




Sonntag, 30. September 2012

C.D.F.


momentan ist an "neufotos" nicht viel zu denken.auto kaputt und viel arbeit um die ohren bzw. fotoarbeiten,die auch noch erledigt werden müssen.demnach recht wenig zeit und möglichkeiten rauszugehen,um neues festzuhalten.gottseidank gibt es da noch das archiv.ein bild möcht ich hier zeigen,was ich "damals" übergangen habe.caspar david friedrich...

Sonntag, 16. September 2012

Spätsommer

Einen schönen Guten Morgen,
ein steht fest,der Herbst kommt.Ich freu mich drauf.Der Sommer war zwar auch sehr schön,hielt auch sehr lange an,aber Herbst steht mir mehr.Fotografisch gesehen war der Sommer auch recht ergiebig,aber jetzt wo die tage sehr viel kürzer und kälter werden,wird das Laub bunter,die Nebelfelder dichter und die Stimmung im allgemeinen eher ruhig,melancholisch,ja tristess,was seine vielen Reize hat.Hier jedoch nochmal ein paar "Sommer"bilder,auch wenn man es Ihnen vielleicht nicht immer ansieht:)













Montag, 13. August 2012

Naturfotos

Wie gesagt,war ich fototechnisch nicht untätig.Ich war viel draussen in der Natur.Der Blick durch den Sucher läßt alles andere ausblenden.er fasziniert und beschert mir immer wieder große Freude.Mein Makroobjektiv liebe ich dahingehend sehr.Kleine unscheinbare Welten in voller Demut und Stille, fern jeder Hektik und voller Schönem.Ich mag das sehr.Formen und Farben.Das Dasein an sich.Laienphilosphische Ansätze,schon klar :)...dennoch: Schönheit und Anmut in sovielen Dingen. Essentielles ohne einer negativ behafteten (menschlichen) Absicht.

the golden summer of sorrow....

An den Seen bildete die Hitze kleine Pfützen, in denen es nur so wimmelte von Teichfröschen.Der König sprang nicht weg,sondern ließ sich auf ein Augenduell ein...Danke für die Audienz.

Mit Flo im Park entdeckt: Erpelernie mit schiefem Schnabel und ruppigem Gefieder...und doch juckt es noch!
Die Trichterspinnennester waren da auf der Schmetterlingswiese überall.Eine zeigte dann sogar Bein...


Die Welt lebt im Dunklem

Die Welt lebt im Dunklem,
doch alles verweht und zergeht mit einem Blick in die Sterne...